Peru Rundreise "Im Reich der Inka" ab 3.360 €
Peru Rundreise "Im Reich der Inka"

Peru Rundreise "Im Reich der Inka"

Freuen Sie sich auf eine Rundreise durch Peru, die die Höhepunkte des Landes in eindrucksvoller Weise zeigt. Fahren Sie mit dem Vistadome Zug durch die fruchtbare Ebene des Urubamba-Tals, bestaunen Sie die Ruinenstädte Machu Pichu und erleben Sie die Indigene Kultur am Titikakasee. Im Grundpaket sind 12 Nächte enthalten, das angegebene Preisbeispiel wurde mit Abflug ab Frankfurt am 18.10.2018 ermittelt. Aufenthaltsdauer, Datum sowie Abflughafen können Ihren individuellen Wünschen entsprechend angepasst werden.

  • Themen:

Ihr Reiseablauf

17/10/2018ECONOMY

Frankfurt Main

Lima

Deutschland
Frankfurt Main / 09:20
Air Canada AC 873 Air Canada
22h 35min 1 Zwischenstopp - Lester B Pearson Intl (6h 25min)
Peru
(+1) 00:55 Jorge Chavez Intl
17/10/2018 18/10/2018

Lima

Über das Reiseziel

Die peruanische Hauptstadt Lima wurde 1535 vom spanischen Conquistador Francisco Pizarro gegründet. Hier begegnet man sowohl der verfallenen Kolonialpracht, als auch der brodelnden Vitalität eines orientalischen Bazars. Es gibt melancholisch bedeckte Winter und luftig warme Sommer, und neben ausgedehnten Armenvierteln liegen altehrwürdige Bauten in ruhigen, vornehmen Winkeln, in denen die Abendluft nach Jasmin duftet.

Mehr Info
 

Transfer vom Flughafen zur Unterkunft

Privat Standard (Auto)
| 1

La Hacienda Miraflores

Beliebtheit:
  • 80% Allgemein
    372
  • Avenida 28 de julio, 511, Miraflores
Dienste:
Zimmer:
DOUBLE (1) - Übernachtung mit Frühstück
18/10/2018 29/10/2018

Im Reich der Inka Rundreise

Kategorie Standard

Freuen Sie sich auf eine Rundreise durch Peru, die die Höhepunkte des Landes in eindrucksvoller Weise zeigt. Von Lima aus starten Sie zunächst Richtung Cusco, das Zentrum des Inka-Reiches und weiter auf eine kurze Wanderung durch die Ruinen des Machu Picchu. Am Titikaka-See lernen Sie das traditionelle Leben der lokalen Familien kennen, bevor es nach Arequipa mit seinen schönen Kolonialbauten geht. Ein unvergessliches Rundreise-Erlebnis!

 

1. Tag, Do: Lima

Nach Ankunft in Lima Transfer zum Hotel.

 

2. Tag, Fr: Lima - Cusco - Yucay (F)

Transfer zum Flughafen von Lima und Weiterflug nach Cusco. Nach Ankunft Fahrt zum Hotel im Urubamba-Tal, auch Heiliges Tal genannt, durch das der Urubamba-Fluss führt, ein Quellfluss des Amazonas. Auf dem Weg ins Urubamba-Tal schauen Sie kurz in der Tierauffangstation Santuario Cochahuasi Wasi vorbei. Dort haben Sie die Möglichkeit, u.a. Pumas, Andenkondore und Aras aus der Nähe zu betrachten. Übernachtung in Yucay.

 

3. Tag, Sa: Yucay (F/M)

Für das Vormittagsprogramm können sie optional vor Ort 2 Ausflüge buchen einen Besuche beim Pisac Markt oder den halbtägigen Ausflug zu den kreisrunden Terrassen von Moray und den Salzterrassen von Maras (ca. 4 Std). Im Anschluss fahrt zu der Ruinenstätte Moray mit Besichtigung. Am Nachmittag Fahrt nach Ollantaytambo, einer der bedeutendsten Ruinen der Inkazeit. Die massive Festung war einer der wenigen Schauplätze, an denen die Spanier

während der Eroberung Perus eine große Schlacht verloren. Unterhalb der Ruinen liegt Ollantaytambo, das auf den Grundmauern von Inkabauten errichtet wurde.

 

4. Tag, So: Yucay - Machu Picchu - Cusco (F)

Am Morgen Fahrt zur Bahnstation von Ollantaytambo und Beginn einer wunderschönen Zugfahrt mit dem Vistadome Zug durch die fruchtbare Ebene des Urubamba-Tals nach Aguas Calientes. Nach Ankunft in Aguas Calientes, der Bahnstation am Fuße von Machu Picchu, geht die letzte Etappe mit Shuttle-Bussen die Serpentinen-Straße hinauf zur Ruinenstadt. Machu Picchu wurde erst 1911 von Hiram Bingham entdeckt. Machu Picchu wird üblicherweise als Zufluchtsort gesehen, der nur wenigen Auserwählten bekannt war und den Spaniern verborgen blieb. Andere Theorien besagen, dass Machu Picchu als Forschungs- und Ausbildungsstätte sowie Observatorium diente, wofür auch die neuesten Funde sprechen. Es folgt eine ca. 2-stündige geführte Besichtigung der weltberühmten Ruinenstadt.


5. Tag, Mo: Cusco (F)

Auf 3500m Höhe in dem fruchtbaren Vilcanota-Tal gelegen, ist Cusco weiterhin das indigene Zentrum der Anden. Sie besuchen zunächst den exakten Mittelpunkt des Inkareiches, die Plaza de Armas, mit der Kathedrale, die auf den Ruinen des Inka-Palastes erbaut wurde, und weiteren Kirchen. Ein Höhepunkt ist der Besuch des Korikancha, des alten Sonnentempels der Inka. Dann geht es hinaus aus der Stadt nach Sacsayhuaman, einer Festungsruine 3km oberhalb von Cusco gelegen. Anschließend kurze Besichtigung der umliegenden Ruinenstätten. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

 

6. Tag, Di: Cusco - Puno (F/M)

Heute steht eine ganztägige Busfahrt von Cusco nach Puno auf dem Programm. Die Busfahrt erfolgt zusammen mit anderen internationalen Reisenden und englisch-prachigem Guide. Während der Fahrt durch das peruanische Hochland geht es entlang der schneebedeckten Berggipfel bis auf über 4.300m Höhe und wieder bergab nach Puno, das direkt am Titikaka-See liegt. Unterwegs werden die Stadt Andahuaylillas sowie die Ruinen von Racchi und die kleine Stadt Pucara besichtigt. Das Mittagessen ist eingeschlossen.


7. Tag, Mi: Puno (F/M)

Die Fahrt geht mit dem Boot zu den Uros Inseln. Die Uros sind die eigentlichen Einwohner des Titikakasees. Sie leben auf ca. 40 schwimmenden Inseln, die aus Schilfrohr erbaut sind. Auf den Inseln verkaufen sie ihr Kunsthandwerk. Dann geht die Fahrt weiter zur Insel Taquile, die noch im peruanischen Teil des Titikakasees gelegen ist. Die Menschen hier tragen farbenprächtige, traditionelle Kleider, die sie selbst fertigen und in Genossenschaftsläden auf der Insel verkaufen. Berühmt sind die strickenden Männer von Taquile, die den ganzen Tag mit Strickzeug in der Hand zu sehen sind und die feinen Strickwaren herstellen. Ein typisches Mittagessen auf der Insel Taquile ist eingeschlossen. Übernachtung in Puno. Der Ausflug Uros & Taquile erfolgt auf regulärer Basis zusammen mit anderen internationalen Reisenden.


8. Tag, Do: Puno - Colca Canyon (F/A plus Lunchbox)

Nach dem Frühstück werden Sie am Morgen in Ihrem Hotel abgeholt und fahren in den mehr als 100 km langen Colca-Canyon, der an seiner tiefsten Stelle 3.400 m misst. Unterwegs halten Sie im Nationalpark Aguada Blanca, wo Vicuñas und Alpakas zu Fotomotiven werden. Sie erreichen den höchsten Punkt der Fahrt, den Aussichtspunkt der Vulkane auf 4.910 m. Hier bietet sich ein atemberaubender Blick auf die schneebedeckten Gipfel des Misti, Ampato und Sabancaya. Lunchbox auf dem Weg, Abendessen und Übernachtung in ihrem Hotel am Colca-Canyon.


9. Tag, Fr: Colca-Canyon - Arequipa (F/M)

Nach einem zeitigen Frühstück fahren Sie zum Aussichtspunkt Cruz del Condor, dem Kondorkreuz. Hier können Sie mit etwas Glück die majestätischen Kondore in ihrem Gleitflug über den Tiefen des Canyons beobachten. Die Kolonialkirchen der Dörfer Maca und Yanque stehen im Anschluss auf dem Programm. Mittagessen in Chivay. Sie fahren dann nach Arequipa, wo Sie am späten Nachmittag eintreffen. Arequipa liegt fernab von Lima in einem fruchtbaren Tal zwischen Wüste und Gebirge und war einst wichtige Bahnstation zwischen den Silberminen Boliviens und der Küste. Die ‘Weiße Stadt’ ist das zweitgrößte urbane Zentrum Perus. Übernachtung in Arequipa.


10. Tag, Sa: Arequipa (F)

Zunächst werden Sie durch den Stadtteil San Lázaro streifen, um dann zum Hauptplatz der Stadt zu gelangen, wo sich u.a. die Kathedrale befindet. Sie besichtigen den in der Nähe gelegenen Komplex “Compania de Jesus”. Dieses aus dem 17. Jh. stammende Bauwerk ist ein Beispiel für die Mestizenkunst, die an einen völlig überladenen Barockstil erinnert. Die im Inneren des Komplexes erbaute Kapelle San Ignacio wird aufgrund ihrer Goldschätze und Deckenmalereien auch die "Sixtinische Kapelle Arequipas" genannt. Zum Abschluss werden Sie das Santa Catalina-Kloster besuchen, ein architektonisches Meisterstück, das erst seit 1970 für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Arequipa.


11. Tag, So: Arequipa - Lima (F)

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen von Arequipa für Ihren Flug nach Lima. Nach Ankunft werden Sie auf der Stadtrundfahrt durch Lima zunächst die koloniale Innenstadt mit der Plaza de Armas besuchen, wo sich der Regierungspalast, das Rathaus, der erzbischöfliche Palais und die Kathedrale befinden. Weiter geht es zur Besichtigung des Klosters San Francisco mit der größten Sammlung religiöser Kunstgegenstände in Amerika. Der Höhepunkt dieses Besuches sind die Katakomben. Im Anschluß besuchen Sie die Plaza San Martín, die immer wieder nach Erdbeben mit sehr viel Liebe renoviert wurde. Danach geht es durch die modernen Wohnviertel von San Isidro und Miraflores und zur Pazifikküste. Anschließend besuchen Sie das Rafael Larco Herrera Museum mit der weltweit größten Privatsammlung präkolumbischer Kunst aus dem Norden Perus. Weiterfahrt zum Hotel und Übernachtung in Lima.


12. Tag, Mo: Lima (F)

Transfer zum Flughafen..



Hinweis: Während der Zugfahrt nach Machu Picchu ist nur 1 Stück Handgepäck mit einem Gewicht von max. 5 kg erlaubt. Für den Besuch von Machu Picchu empfehlen wir gutes Schuhwerk, da die Wege über keine Geländer verfügen und rutschig sein könnten. Wander- und Spazierstöcke müssen für die Nutzung auf dem Gelände mit einem Gummifuß versehen sein. SunTrips ist nicht verantwortlich für Änderungen bei Inner/Regional Südamerikanischen Flügen seitens der Fluggesellschaft und daraus resultierenden Kosten.

Änderungen des Reiseverlaufs bei gleichem Leistungsumfang vorbehalten!


F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen


Mehr Info
29/10/2018ECONOMY

Lima

Frankfurt Main

Peru
Jorge Chavez Intl / 22:55
United Airlines UA 887 United Airlines
28h 10min 2 Zwischenstopps - Newark Liberty Intl (1h 40min), Heathrow (9h 55min)
Deutschland
(+2) 09:05 Frankfurt Main

Zusammenfassung

Peru Rundreise "Im Reich der Inka"
Peru Rundreise "Im Reich der Inka"