Rundreise "Peru Pur" ab 2.888 €
Home
Rundreise "Peru Pur"

Rundreise "Peru Pur"

Kommen Sie mit auf eine Rundreise durch das größte Reich im präkolumbianischen Amerika! Diese zwölftägige Entdeckungsreise durch Peru bringt Sie in die berühmtesten Orte des Reiches - nach Arequipa, in den Colca Canyon, an den Titikakasee, ins Heilige Tal, nach Machu Picchu und in die historische Hauptstadt der Inka, nach Cusco. Freuen Sie sich auf die Vielfalt Perus und lassen Sie sich begeistern!

Im Grundpaket sind 11 Übernachtungen enthalten, das angegebene Preisbeispiel wurde mit Abflug ab Frankfurt am 24.10.2020 ermittelt. Reisedatum sowie Abflughafen, Aufenthaltsdauer und Hotels können Ihren individuellen Wünschen entsprechend angepasst werden.

Themen: Rundreisen Peru

Ihr Reiseablauf

24/10/2020ECONOMY
Frankfurt Main
Lima
Deutschland
Frankfurt Main
Avianca - Aerovias Nacionales de Colombia AV 6503 Avianca - Aerovias Nacionales de Colombia
1 Zwischenstopp -
Peru
(+1 ) Jorge Chavez Intl
24/10/2020 04/11/2020

Peru Pur Rundreise

Kategorie Standard
Abfahrtsort
Lima
enthaltene Leistungen

Gruppenreise, Mindestteilnehmerzahl: 2, max.16; samstags ab Lima bis Cusco

● 11 Übernachtungen in guten 3* Hotels (Landeskategorie)

● tägliches Frühstück & 3x Mittagessen

● Lokal wechselnde deutschsprachiger Reiseleitung, außer die Busfahrt an Tag 7 Cusco/Puno erfolgt mit englisch sprechendem Guide


Termine 2020: 11.1.; 8.2.; Mi 4.3.; 14.3.; Fr 17.4.; 9.5.; 23.5.; 13.6.; 11.7.; 1.8.; 22.8.; 12.9.; 26.9.; 10.10.; 24.10.2020

nicht enthalten

● Persönliche Ausgaben

● Versicherungen

● Trinkgelder

Hotels

Gute Mittelklassehotels:

Lima: Tambo Miraflores

Arequipa: Casona Plaza

Colca: Estancia Pozo Del Cielo

Puna: Xima Puno

Cusco: Munay Wasi Inn

San Agustin: Urubamba

Machu Picchu: Hatun Inti Classic

(Abweichungen vorbehalten)

Reiseverlauf:

Entdecken Sie das drittgrößte Land Südamerikas voller einzigartiger Sehenswürdigkeiten. Neben den Standards wie Machu Picchu und Cusco sehen Sie auf dieser Rundreise die weiße Stadt Arequipa, machen einen 2-tägigen Ausflug in den Colca Canyon, bekommen einen Einblick in die Lebensweise der Stämme am Titikakasee und besuchen das Heilige Tal. Lassen Sie sich vom "reichsten Land der Welt" verzaubern.


Tag 1: Ankunft in Lima

Willkommen in Lima, der Hauptstadt Perus! Mehr als 9 Millionen Menschen und somit ca. ein Drittel der peruanischen Bevölkerung leben in der Metropole. In der Küstenstadt schlägt das kommerzielle und politische Herz des Landes und die Altstadt gehört seit 1991 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen „Jorge Chavez“ werden Sie von Ihrer örtlichen Reiseleitung in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel begleitet. 


Tag 2: Lima - Arequipa (F)

Heute werden Sie zur Stadtbesichtigung abgeholt. zunächst führt Sie Ihre Tour an der berühmten Steilküste Limas entlang zum „Liebespark“ von Miraflores, bevor es Richtung Atstadt geht. Auf dem Weg ins Zentrum besuchen Sie einen lokalen Markt im Stadtteil Surquillo um lokale peruanische Früchte zu kosten. Weiter geht es in die Altstadt, wo sich die Plaza Mayor, der wohl schönste Platz Limas mit seinen prächtigen Kolonialbauten und Balkonen. In der Kathedrale werden die sterblichen Überreste von Fracisco Pizarro, dem spanischen Eroberer, aufbewahrt. Des Weiteren stehen das Aliaga-Haus (Casa Aliaga), das Larco-Museum mit der wohl umfangreichste Sammlung aus der Vorkolonialzeit sowohl von Gold- und Silberartefakten als auch von erotischer Kunst. Am späten Nachmittag werden Sie zum Flughafen gebracht und treten Ihren Flug nach Arequipa an. Nach Ankunft Transfer zum Hotel.

Am Abend kommen Sie in der 'weißen Stadt Perus' an. Sie werden von Ihrer Reiseleitung erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht. Auf dem Weg bekommen Sie einen ersten Eindruck, was Ihnen am nächsten Tag erwarten wird.


Tag 3: Arequipa (F)

Sie beginnen Ihre Tour am Aussichtspunkt Carmen Alto gegenüber dem Chili-Fluss, von wo aus Sie einen Rundblick über die Stadt genießen können. Es geht weiter zum exklusiven und traditionsreichen Stadtviertel Yanahuara, wo Sie eine 1750 gebaute Kirche vorfinden, die typisch für den Kunststil der in Cusco ansässigen Mestizen ist. Vor dort aus begeben Sie sich in die Stadtmitte, um unter anderem den "Plaza de Armas" (Hauptplatz, zweifellos einen der schönsten überhaupt), die Jesuitenkirche (erbaut 1590), den Dom (im 17. Jahrhundert errichtet und nach mehreren Erdbeben wieder aufgebaut), sowie das Santa-Catalina-Kloster, ein mittelalterlich anmutendes Nonnenkloster, zu sehen. Anschließend besuchen Sie den ältesten und schönsten Markt von Arequipa. Auf dem San Camilo Markt finden Sie von Heilkräutern über Froschsaft bis hin zur Stecknadel, alle möglichen Kuriositäten.


Tag 4: Arequipa - Colca (F)

Sie verlassen die Stadt in Richtung Yura und betreten das Naturschutzgebiet Pampa Cañahuas, eine ausgedehnte Hochebene, wo Sie freilaufende Vicuñas sehen können, eine einheimische zähmbare Kamelart, die als nationales Symbol gilt. Anschließend fahren Sie durch Vizcachani und die Pampas von Toccra und kommen am Krater des Vulkans Chucura vorbei, um zum Anden-Aussichtspunkt in Patapampa (4.800 m ü. d. M.) zu gelangen, von wo aus Sie die verschiedenen Vulkane erblicken, die Arequipa umgeben. Im Dorf Chivay können Sie zu Mittag essen bevor Sie dann am Nachmittag zu Ihrem Hotel im Colca Canyon gebracht werden. Fakultativ können Sie auch am Nachmittag die örtlichen Thermalbäder besuchen.


Tag 5: Colca - Puno (F)

Früh morgens begeben Sie sich zum Kreuz des Kondors, von wo aus Sie das Colca-Tal und den gewaltigen, würdevollen Kondor, der nur wenige Meter von Ihnen entfernt fliegt, bewundern können. Sie besuchen Dörfer und die Aussichtspunkte Antahuilque und Choquetico, dann sind Sie zurück in Chivay. Dort brechen Sie in Richtung der Stadt Puno auf und nehmen dabei den Umweg über Patahuasi. Einmal mehr träumen Sie im Wachzustand: Steinwälder und von Reihern besiedelte himmelblaue Seen auf über viertausend Metern. Nach ca. sechs Stunden Fahrt erreichen Sie Puno und können sich in Ihrem Hotel von der langen Fahrt ausruhen.  


Tag 6: Titikakasee - Uros & Llachon (F, M)

Heute starten Sie zu einem Ganztagesausflug zum Titikakasee an der Grenze zu Bolivien, das höchstgelegene schiffbare Gewässer der Welt . Ihr Motorboot bringt Sie zu den schwimmenden Binneninseln der Uros. Dies sind künstliche, aus Totora gebaute Inseln, die dank des leichten und trotzdem stabilen Materials auf dem Wasser schwimmen und den Lebensraum der Uros darstellen. Der Ausflug gibt Ihnen einen Einblick in die Lebensweise dieses Stammes. Anschließend geht es nach Llachón. Dort werden Sie von den Bewohnern mit Ihren typischen Kleidern begrüsst. Außerdem lernen Sie etwas über die lokalen Pflanzen und über die alten Spinntechniken von den Einheimischen welche diese Technik bis heute noch nutzen um ihre Kleider herzustellen. Später haben Sie die Möglichkeit zu verschiedenen Stränden von Llachón zu spazieren um dann schliesslich nach einem wunderschönen Tag, nach Puno zurückzukehren.


Tag 7: Puno - Cusco (F, M)

Heute steht eine ganztägige Busfahrt von Puno nach Cusco auf dem Programm. Sie werden von Reisleiter zum Busterminal gebracht, und besteigen dann mit ihm den Touristenlinienbus. Dort werden Sie auch von einem Reiseleiter begleitet der Ihnen die Sehenswürdigkeiten, die Sie unterwegs sehen erklärt. Ein Stopp ist in der Stadt Andahuaylillas, sowie bei den Ruinen von Racchi und der kleine Stadt Pucara eingeplant um diese zu besichtigen. Außerdem wird Ihnen ein Mittagessen bei Sicuani serviert.


Tag 8: Cusco (F)

Cusco war die Hauptstadt der Ureinwohner Südamerikas und als der erste Inka Manco Cápac die Stadt um 1200 auf Befehl des Sonnengottes gründete, nannte er sie Qosqo: "Nabel der Welt". Heute ist Cusco zumindest das Zentrum des Tourismus. Nirgendwo in Peru ist in einem Ort soviel an Vergangenheit und Moderne vereint. Archäologisch, architektonisch, kulinarisch - Kunsthandwerk, Musik, Literatur – Cuzco ist bunt, facettenreich, weltoffen, lebendig und wunderschön. Bemerkenswert ist, dass die Inka Cusco in der Form eines Pumas erbauten. Den Schwanz bildet der Fluss Huatanay im Südosten der Stadt und die hoch oben gelegene Tempelfestung Sacsayhuaman stellt den Kopf dar. Dies unterstreicht, dass Cusco nicht nur in weltlicher, sondern auch in religöser Hinsicht von großer Bedeutung für die Inka war.

Der Morgen des heutigen Tages beginnt mit dem Stadtrundgang durch die archäologische Hauptstadt Südamerikas.


Tag 9: Cusco - Heiliges Tal (Chinchero, Maras, Moray)

Heute brechen Sie zu einem Tagesausflug ins Heilige Tal der Inkas auf. Zunächst fahren Sie nach Chinchero, einem kleinen Indiodorf, in dem sich die Ruinen des Inkas Tupac Inka Yupanqui und eine herrliche koloniale Kirche, die auf den Ruinen errichtet wurde, befindet. Die Hauptatraktion ist jedoch der Sonntagsmarkt, auf dem ein reger Tauschhandel stattfindet. Die Fahrt geht weiter zu den beeindruckenden Salzminen von Maras. Dies ist ein Komplex von hunderten, auf Terrassen angelegten, kleinen Becken, die vom stark salzhaltigem Wasser aus einer nahen Quelle gespeist werden. Bei Maras besuchen Sie auch eine typische “Chicheria”, wo Sie nicht nur das Inkagetränk, sondern auch Cuy (Meerschweinchen) kosten können. 

Anschliessend besuchen Sie die Ruinenstätte Moray. Die kreisrunden Terrassen von Moray sind von einer traumhaften Landschaft umgeben, so dass Sie hier sowohl eine sehr schöne Landschaft als auch eine hochinteressante (und weniger bekannte) archäologische Stätte kennen lernen.


Tag 10: Heiliges Tal - Huilloc - Machu Picchu (F, M)

Heute besuchen Sie Huilloc, eine andine Gemeinde im heiligen Tal, damit Sie einen Einblick in die heutige Lebensweise und Traditionen der indigenen Bewohner dieser Region bekommen. Freuen Sie sich auf interessante Begegnungen mit Einheimischen.

Das Mittagessen wird Ihnen bei einer einheimischen Familie serviert. Anschließend geht es zur Zugstation von Ollantaytambo um nach Aguas Calientes zu fahren (Zugfahrt unbegleitet).

Nach Ihrer Ankunft in Aguas Calientes werden Sie von Ihrer Reiseleitung in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gebracht. 


Tag 11: Machu Picchu - Cusco (F)

Von Aguas Calientes aus fahren Sie in einem Shuttelbus bis zu der Inkazitadelle von Machu Picchu, was auf Deutsch „Alter Gipfel“ bedeuted. Machu Picchu wurde vor mehr als 500 Jahren unter dem Inka Pachacútec erbaut und noch heute kann man nur vermuten, wann und warum die Inka die Stadt verlassen haben. Sie wurde erst 1911 von dem Amerikaner Hiram Bingham wiederentdeckt. Früher bot die Stadt ca. 1000 Einwohnern ein Heim. Die gesamte Stadt war von perfekt durchdachten Wasserleitungen durchzogen, und die Häuser weisen vielfach, die für die Inkas typische, Trapezform auf. Am späten Nachmittag nehmen Sie den Zug zurück bis nach Ollantaytambo und von dort den Bus nach Cusco, wo Sie am Abend im Hotel ankommen.


Tag 12: Cusco - Abreise

Zu gegebener Zeit werden Sie zum Flughafen begleitet um Ihre Rück- oder Weiterreise anzutreten.


Hinweis: Die Busfahrt an Tag 7 findet gemeinsam mit internationalen Reisenden und mit einer deutsch- oder englischsprachigen Reiseleitung statt.

Preisänderungen möglich während Int Raymi, Nationale Feiertage, EXTEMIN-Arequipa sowie Weihnachten und Neujahr.


Änderungen im Reiseverlauf bei gleichem Leistungsumfang vorbehalten!


04/11/2020ECONOMY
Cuzco
Frankfurt Main
Peru
Teniente Alejandro Velasco Astete Intl
Avianca - Aerovias Nacionales de Colombia AV 144 Avianca - Aerovias Nacionales de Colombia
2 Zwischenstopps -
Deutschland
(+1 ) Frankfurt Main

Zusammenfassung

Rundreise "Peru Pur"
Rundreise "Peru Pur"